Last Window: Das Geheimnis von Cape West

Vermächtnis Noir: „Last Window“ ist das letzte Spiel des Entwicklers Cing, der im Frühjahr bereits Insolvenz anmelden musste. Der Standbild-Krimi, direkter Nachfolger des preisgekrönten „Hotel Dusk: Room 215“, pflegt die Tradition japanischer Grafik-Novels und lädt DS-Besitzer zu spannenden Stunden in ein altes Apartment-Haus.

Ex-Cop Kyle Hyde lebt in Zimmer 202 von Cape West - einem verwahrlosten Apartment-Haus, das er binnen weniger Tage räumen muss. Weil in Kales Brust aber noch immer das Herz eines Polizisten schlägt, will er um jeden Preis erfahren, warum das Gebäude bald der Abrissbirne zum Opfer fallen soll. Die Eigentümerin von Cape West macht ein regelrechtes Geheimnis daraus. Als Kyle dann auch noch einen geheimnisvollen Brief bekommt, dessen Verfasser ihn mit dem Auffinden eines verlorenen Kleinods beauftragt, und urplötzlich Indizien im ungeklärten Mordfall an seinem Vater auftauchen, gibt es für den Schnüffler kein Halten mehr: Er stellt das ganze Gebäude auf den Kopf und fragt jedem Bewohner Löcher in den Bauch.

Erhältlich auf Amazon.de

Bewerte das Spiel Last_Window
 stars  (9 votes)

Diskussion

Gib Deinen Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
 
 
last_window.txt · Zuletzt geändert: 2015/08/02 01:24 von manus
 
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: CC Attribution-Share Alike 3.0 Unported
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki